Freizeit

Der Neckar-Odenwald-Kreis – zwischen Idylle und Lebendigkeit

Der Odenwald mutet idyllisch und naturbelassen an. Besonders Wander- und Mountainbike-Fans kommen hier auf ihre Kosten.
NP_Neckartal_Odelwald_2Foto: Naturpark Neckartal-Odenwald

Am 1. Januar 1973 entstand der Landkreis Neckar-Odenwald nach einer Kreisreform, bei der aus 63 baden-württembergischen Landkreisen 35 wurden. Die beiden Altkreise Buchen und Mosbach wurden zu einem gemeinsamen Landkreis.

Sein Verwaltungssitz befindet sich nach einer Abstimmung in der Kreisstadt Mosbach. Aktuell leben mehr als 145.000 Menschen im Neckar-Odenwald-Kreis. 27 Gemeinden zählen zum Landkreis, davon sechs Städte. Der Neckar-Odenwald-Kreis gilt verglichen mit anderen Kreisen als eher ländliche Region. Der Odenwald zählt zu einer der wenigen autobahnfreien Regionen in ganz Deutschland.

Mosbach: Marktplatz.Foto: jr
Mosbach: Marktplatz.
Foto: jr

Im Land der Sagen

Mit seinem dunklen Wald, den teilweise wenig dicht besiedelten Gegenden und den Burgen verwundert es nicht, dass zahlreiche Sagen ihren Schauplatz im Odenwald haben. Eine der bekanntesten ist die Geschichte des Grafen "Götz" von Berlichingen. Dieser soll Vorbild für die Hauptfigur in Wolfgang von Goethes Schauspiel "Goetz von Berlichingen mit der eisernen Hand"gewesen sein. Sowohl die Romanfigur als auch der echte Goetz von Berlichingen lebten auf der Burg Hornberg bei Neckarzimmern. Wie historisch korrekt die Schilderungen in der Erzählung des Dichterfürsten sind, ist jedoch nicht sicher. Der echte Götz von Berlichingen wurde besonders durch seine Rolle im schwäbischen Bauernkrieg bekannt.

Andere Geschichten, die sich über Sagen im Odenwald erzählt werden, sind Erzählungen über die sogenannten Wildleute. Diese wilden Männer und wilden Weibchen sollen im Wald ohne gewöhnliche Regeln des zwischenmenschlichen Zusammenlebens hausen. Die Sagen um sie haben ihren Ursprung höchstwahrscheinlich im Mittelalter. Damals wurden Menschen, die gegen das Gesetz verstießen, häufig für vogelfrei erklärt. Den Verurteilten blieb dann oft nur, sich an verlassene Orte zurückziehen, um vor ihren Mitmenschen geschützt zu sein.

Auch die Nibelungensaga ist für viele fest mit dem Odenwald verknüpft. Wer einzelne Stationen der Erzählung um Siegfried miterleben möchte, kann den 130 Kilometer langen Hauptwanderweg, der durch die Bundesländer Hessen, Bayern und Baden-Württemberg führt, entlang laufen.

Burg Hornberg am Neckar.Foto: LM-Archiv
Burg Hornberg am Neckar.
Foto: LM-Archiv

Zwischen Burgen und Schlössern

In Odenwald und Neckartal gibt es mehr als 40 verschiedene Burgen und Schlösser. Zu den bekanntesten zählt die Burg Guttenberg in Haßmersheim, dort ist auch eine Falknerei untergebracht, die inzwischen zum immateriellen Weltkultur-Erbe der UNESCO zählt. Dort leben insgesamt über 60 Falken, Geier, Uhus und andere Greifvögel, die von Besuchern bei Flugshows auch aus nächster Nähe bestaunt werden können.

Kultur satt

Der Mosbacher Kultursommer gehört inzwischen fest zu einem Jahr in der Kreisstadt dazu. Die Open-Air-Veranstaltungsreihe beginnt im Juli und endet Anfang September. Zu den zahlreichen Veranstaltungen zählen Open-Air-Kino, Theater für Kinder und Erwachsene sowie Musik von Rock bis Volksmusik. Das Programm bietet Veranstaltungen für die ganze Familie von Theateraufführungen berühmter Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur, bis zu den Auftritten aktuell bekannter Popstars aus dem Radio.

Beliebt sind seit Jahrzehnten auch die Zwingenberger Schlossfestspiele, diese feierten 2023 ihr 40-jähriges Jubiläum. Im letzten Jahr standen die romantische Oper "Der Freischütz" und die Musical-Komödie Sister Act auf dem Spielplan. Mit über 8000 Zuschauern sahen in diesem Jahr so viele Menschen die Festspiele wie nie zuvor. Insgesamt haben nun mehr als 321.000 Menschen die Schlossfestspiele gesehen.

Schlossfestspiele Zwingenberg.Foto: Martin Hahn
Schlossfestspiele Zwingenberg.
Foto: Martin Hahn

Deutschlands schönster Wanderweg ...

Der Neckarsteig führt 128 Kilometer lang von Heidelberg nach Bad Wimpfen. Auf der Strecke liegen auch zahlreiche Orte des Landkreises. Seit 2012 gilt der Neckarsteig als zertifizierter Qualitätswanderweg. 2018 wurde er zum schönsten Wanderweg Deutschlands ausgezeichnet. Die Route führt von Heidelberg durch Gemeinden des Rhein-Neckar-Kreises in die Neckar-Odenwald-Region. Das Ziel seiner ersten Etappe ist Neckargemünd, gegen Ende der Tour liegt die Burg Hornberg.

Weitere regionale Geheimtipps für Wanderbegeisterte sind der Katzensteig oder der Limeswanderweg (siehe auch: Deutsche Limes-Straße).

Odenwald.Foto: jr
Odenwald.
Foto: jr

Ein Paradies für Radfahrer

Nicht nur zu Fuß, auch auf zwei Rädern bietet der Neckar-Odenwaldkreis einige Highlights. Wie sein Name bereits vermuten lässt, führt der Madonnen-Odenwaldweg vorbei an zahlreichen Kapellen, Kirchen und zahlreichen Heiligenstatuen. Die Tour startet in Tauberbischofsheim und führt über Neckartal und Odenwald nach Speyer.

Auch der Neckartalweg führt auf über 360 Kilometern vorbei an zahlreichen Burgen und Schlössern des Neckar-Odenwald-Kreises, bis er schließlich in Mannheim endet. Da die Umgebung im Neckar-Odenwald-Kreis auch etwas hügeliger sein kann als beispielsweise in der Rheinebene, ist er auch als Ausflugsziel für Mountainbike-Fans sehr beliebt.

Odenwald.Foto: Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald
Odenwald.
Foto: Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald

Schützenswerte Natur

Der Neckar-Odenwald-Kreis ist sowohl Geopark als auch Naturpark. Der Begriff Geopark ist ein Prädikat für geologisch besonders schützenswerte Lebensräume. Zu den Aufgaben des Parks zählen dabei, geologische Themen im Rahmen der Umweltbildung zu vermitteln, wissenschaftliche Forschung im Geopark und eine nachhaltige Regionalentwicklung.

Der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald wurde 1960 gegründet und zählt damit zu den ältesten Naturparks Deutschlands. Er umfasst eine Fläche von 152.000 Hektar und umfasst das Dreiländereck der Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen und Bayern.

Im Geo-Naturpark liegt der Naturpark Neckartal-Odenwald, der rund 4000 Kilometer markierte Wanderwege im waldreichen Mittelgebirge aufzuweisen hat.

Kategorien

Freizeit
von jer
03.04.2024