Ratgeber

STADTRADELN 2024 in Baden-Württemberg

Der STADTRADELN Wettbewerb ist wieder gestartet. Durch die Initiative RadKULTUR unterstützt das Land die Kommunen und übernimmt die Teilnahmegebühren.
STADTRADELN macht SpaßFoto: iStock/Thinkstock/GeorgeRudy

Egal, ob morgens zur Arbeit oder Schule, eben zum Bäcker oder am Wochenende in die Natur: Beim → STADTRADELN zählt jeder geradelte Kilometer. Seit dem 1. Mai 2024 treten die Bürgerinnen und Bürger aller teilnehmenden Kommunen wieder fleißig in die Pedale. In einem von der Kommune festgelegten Zeitraum von drei Wochen gilt es, gemeinsam möglichst viele Kilometer zu sammeln. Damit alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sicher unterwegs sein können, eröffnete das Team Landesministerien, vertreten durch Verkehrsminister Winfried Hermann und Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, den Wettbewerb mit einem kostenlosen RadCheck in Stuttgart.

Fahrradmechanikerinnen und -mechaniker prüften mit Unterstützung der beiden Hausspitzen die sicherheitsrelevanten Bauteile der vorbeigebrachten Fahrräder. Kleinere Mängel wurden sofort behoben: Alle Interessierten konnten sich vor Ort die Bremsen einstellen, die Lichtanlage und den Fahrradhelm prüfen, die Reifen aufpumpen, Reflektoren anbringen oder die Kette ölen lassen. Für größere Reparaturen verwies das RadCheck-Team an Fachwerkstätten.

Die Termine fürs STADTRADELN in den einzelnen Kommunen sind unterschiedlich. In Öhringen beispielsweise kann man vom 1. bis 21. Juni mitradeln. Die Stadt hat dazu auch ein sehr schönes Imagevideo erstellt, das exemplarisch für viele Städte und Gemeinden genommen werden kann:

Land investiert über 400.000 Euro in die Förderung

In diesem Jahr gibt es eine wichtige Neuerung: Um die Anmeldung für alle Kommunen im Bundesland so einfach wie möglich zu gestalten, übernimmt das Land Baden-Württemberg die Teilnahmegebühren für alle Kommunen. Mehr als 400.000 Euro fließen damit in die Förderung der Mobilitätswende.

Die Initiative→ RadKULTUR unterstützt die Kommunen darüber hinaus mit zahlreichen Materialien zur Umsetzung und Bewerbung des STADTRADELN bei Unternehmen, Schulen und den Bürgerinnen und Bürgern. Zusätzlich steht die Servicestelle der RadKULTUR den Kommunen für alle Fragen zum Wettbewerb als verlässliche Anlaufstelle zur Seite. Sie ist telefonisch unter 06251 8263299 und per E-Mail an stadtradeln@radkultur-bw.de erreichbar.

Teilnehmerkommunen STADTRADELN 2024 + Termine

Die teilnehmenden Kommunen inkl. Zeitraum, wann das STADTRADELN dort stattfindet, finden Sie auf der offiziellen STADTRADELN-Seite:

Teilnehmerkommunen STADTRADELN 2024

Schulradeln 2024 – Sonderwettbewerb für Schulen

Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr findet auch dieses Jahr wieder das Schulradeln statt. Der Wettbewerb wird vom Landesprogramm → MOVERS – Aktiv zur Schule ausgerichtet. Alle Schulen in Baden-Württemberg können sich anmelden und im Aktionszeitraum, in dem ihre jeweilige Kommune am STADTRADELN teilnimmt, möglichst viele Fahrradkilometer sammeln. Die radaktivsten Schulen werden von MOVERS – Aktiv zur Schule ausgezeichnet. Neben einem motivierenden Gemeinschaftserlebnis für Schulen setzt das Schulradeln auch ein starkes Zeichen für eine sichere und selbstaktive Mobilität zur Schule.

Auch Kids können beim STADTRADELN in Baden-Württemberg mitmachen.Foto: Tashi-Delek/iStock/Getty Images Plus
Auch Kids können beim STADTRADELN in Baden-Württemberg mitmachen.Foto: Tashi-Delek/iStock/Getty Images Plus

Die Aktion STADTRADELN fördert nicht nur Bewegung und Klimaschutz, sondern auch den Teamgeist. Teams können von allen gegründet werden, die in einer der teilnehmenden Kommunen leben, arbeiten, die Schule besuchen bzw. studieren oder in einem Verein sind und Lust haben, möglichst viele Kilometer zu sammeln. Es sind z. B. Firmen- oder Schülerteams denkbar.

Die kostenlose STADTRADELN-App hilft den ambitionierten Radlern dabei, ihre geradelten Strecken mittels GPS zu erfassen und sie direkt ihrem Team und ihrer Kommune gutzuschreiben. Eine Übersicht zeigt aktuelle Ergebnisse des Teams und der Kommune. Auch ein Chat ist dabei, damit die Teams in Kontakt bleiben und sich untereinander austauschen oder anfeuern und motivieren können. Motivationstipps zum Radfahren finden Sie hier!

Wer steckt dahinter?

Stadtradeln ist eine internationale Kampagne → des Klima-Bündnis. Das Klima-Bündnis ist ein Netzwerk europäischer Kommunen in Partnerschaft mit indigenen Völkern, das lokale Antworten auf den globalen Klimawandel entwickelt. Seit 2008 dient das STADTRADELN dem Klimaschutz sowie der Radverkehrsförderung und kann weltweit von allen Kommunen an 21 zusammenhängenden Tagen vom 1. Mai bis 30. September durchgeführt werden.

Fit fürs Rad

Abgesehen davon, dass Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Radfahren selbst körperlich fit werden, können sie auch dabei helfen, ihre Kommune fit zu machen: Über die STADTRADELN-App mit der → Bürgerbeteiligungsplattform RADar! oder im Internet können sie Gefahrenstellen an Radwegen oder sonstige Mängel melden. Die Radverkehrsplanung wird den Verantwortlichen dank anonymer Auswertung der in der App getrackten Daten erleichtert.

Tipps und Ideen fürs Radfahren von der Initiative RADKultur finden Sie hier!

Andere zum STADTRADELN in Baden-Württemberg motivieren

Der Team-Gedanke des Wettbewerbs steht im Mittelpunkt. Die fleißigen Radlerinnen und Radler der vergangenen Jahre werden ermuntert, Freunde, die Familie oder Mitglieder ihres Vereins dazu zu animieren, sich ihrem Team anzuschließen oder neue Teams zu gründen. Denn gemeinsam macht das Radeln noch mehr Spaß.

Kategorien

Ratgeber
von red/mw / Quelle: Staatsministerium Baden-Württemberg
07.06.2024